VWA eröffnet neuen Bachelor-Studiengang

 

37 Abiturientinnen und Abiturienten haben jetzt ihr Studium an der VWA begonnen. Akademie-Leiterin Saskia Fleer (re.) begrüßte mit dem Studienleiter Prof. Jörn Littkemann (li.) die neuen Studierenden am Standort in Arnsberg.

 

HSK/Kreis Soest. An der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Hellweg-Sauerland (VWA) in Arnsberg haben 37 Abiturientinnen und Abiturienten jetzt ihr Studium zum Bachelor of Arts begonnen.

 

„Dieser Ausbildungs- und Studiengang wird ihnen beste berufliche Chancen eröffnen“, sagte VWA-Leiterin Saskia Fleer bei der Begrüßung der Studierenden. „Nicht nur eine zunehmende Zahl von Bewerbern, sondern auch immer mehr Unternehmen, die sich erstmalig an dem Studiengang beteiligen, bauen bei der Ausbildung von künftigen Führungskräften auf das bewährte Konzept, Praxis und wirtschaftswissenschaftliches Studium zu verzahnen.“

 

Die besonderen Vorzüge der Ausbildung stellte VWA-Studienleiter Prof. Jörn Littkemann heraus: „Das hohe wissenschaftliche Anspruchsniveau wird dadurch gewährleistet, dass die Vorlesungen von Universitäts- und Fachhochschul-Professoren sowie hochqualifizierten Praktikern abgehalten werden.“ Im jährlichen Wechsel nehmen die Studenten in Arnsberg beziehungsweise in Lippstadt ihr Studium auf. Der 24. Studiengang wird dementsprechend im kommenden Jahr in Lippstadt starten.

 

Der duale Studiengang verbindet ein wirtschaftswissenschaftliches Studium mit einer betrieblichen Ausbildung, die nach eineinhalb Jahren mit der Prüfung vor der IHK Arnsberg abgeschlossen wird. In Kooperation mit der Fachhochschule Südwestfalen wird den Studierenden mit ihrem Abschluss nach dreieinhalb Jahren der national und international anerkannte akademische Grad Bachelor of Arts verliehen, der zu einem – berufsbegleitenden – Masterstudium berechtigt. Für Bachelor-Absolventen bietet die VWA einen berufsbegleitenden Masterstudiengang zum Master of Science in Kooperation mit der FernUni in Hagen an.